Golden Gate Quartet –
Schwarzbraun ist die Haselnuss (1977)
(Quelle)


Nicht BW-Tauglich: Deutsches Volkslied

René Carol –
Wenn einmal in fernen Tagen (1966)
(Quelle)


Ersatzvorschlag: Alpenländischer Marsch-Tango
Die Frau Minister dazu bitte im Stechschritt!

Justin Trevinio & Amber Digby –
Texas Honky Tonk
(Quelle)


It’s a hang out for the losers
and a hideout for the boozers.

Balzender Geier

Der Redner in der Bütt verliest grad’ ’ne Tirade.
Ein Pleitegeier hängt balzend an der Wand.
Sie lesen, surfen, rufen laut.
So mancher denkt an (s)eine Braut.
Sie sind das Parlament für dieses Land.

Wer hier rein will muß erst buckeln
und darf nicht am Konsens ruckeln.
Er bekommt des Wählers Stimmen dann besorgt.
Er ist mal voller und mal leerer, aber immer voller Lehrer
und jeder, der hier brav ist, hat schnell ausgesorgt.

Das ist der Bundestag, der deutsche Bundestag.
Was in Brüssel wird beschlossen,
wird hier ins Gesetz gegossen.
Das ist der Bundestag, der deutsche Bundestag.
Willst Du hier hinein, mußt Du Amigo sein.

In diesem hohen Haus wird Politik gemacht im Rausch.
Die Pöstchen hier sind gut bezahlt und sehr begehrt.
Man muß heftig darum raufen,
manchmal kann man sie auch kaufen.
Wer hier zugreift macht im Leben was verkehrt.

Die Vorgaben werden zügig abgenickt.
Wer nicht spurt wird weggeschickt.
Hier geht es nicht um Politik und Machtausgleich.
Von diesem Akzeptanztheater kriegen viele einen Kater,
und nur die Wenigsten werden davon stinkend reich.

Das ist der Bundestag, der deutsche Bundestag.
Was in Brüssel wird beschlossen,
wird hier ins Gesetz gegossen.
Das ist der Bundestag, der deutsche Bundestag.
Willst Du hier hinein, mußt Du Amigo sein.


Literatur:
Jürgen Leinemann
Höhenrausch
Die wirklichkeitsleere Welt der Politiker
Aktualisierte Taschenbuchausgabe 9/2005

Deutscher Text von Ulrich Grey
mit einer kleinen Anleihe bei Otto Graf Lambsdorff und beim Originaltext.
Veröffentlicht am 23.06.2017.

Dick „Two Ton“ Baker –
Bert the Turtle
The Duck and Cover Song (1953)
(Quelle)


Geht zum Nachbarn hin und nervt dort 'rum.

Weg vom Fenster!
Das Lied zum Haustürwahlkampf in NRW (2017)

Da gibt’s ’ne Frau mit Namen Dickie Roth,
die uns jetzt mit Haustürwahlkampf droht,
denn die Grünen, die sind so sehr in Not,
sie wissen nicht, was sie tun.

Geht doch weiter, das ist gescheiter!
Geht zum Nachbarn hin und nervt dort ’rum.
Geht doch weiter, bitte!

Wenn sie dir auf die Bude rücken, dann stell dich taub und stumm.
Sie wollen deine Stimme pflücken, sie hoffen du bist dumm.
Wenn bei dir bald die Glocke schellt, laß bloß die Türe zu.
Denn keine nervt wie Dickie Roth, die läßt dir keine Ruh’.

Leider gibt’s viele Frau’n wie Dickie Roth,
weshalb uns bald ’ne Katastrophe droht.
Nicht nur die Grünen bringen uns die Not.
Wissen sie nicht, was sie tun?

Geht doch weiter, das ist gescheiter!
Geht zum Nachbarn hin und nervt dort ’rum.
Geht doch weiter, bitte!

Wenn sie dir auf die Bude rücken, dann stell dich taub und stumm.
Sie wollen deine Stimme pflücken, sie hoffen du bist dumm.
Wenn bei dir bald die Glocke schellt, laß bloß die Türe zu.
Denn keine nervt wie Dickie Roth, die läßt dir keine Ruh’.

Leider gibt’s viele Frau’n wie Dickie Roth,
weshalb uns bald ’ne Katastrophe droht.
Nicht nur die Grünen bringen uns die Not.
Wissen sie nicht, was sie tun?

Bleib weg vom Fenster! Weg vom Fenster!
Versteck dich hinter der Gardine schnell!
Laß - zu - die - Türe!
Bleib weg, weg, weg, weg, weg vom Fenster!


Deutscher Text von Ulrich Grey.
Zuerst veröffentlicht am 29.04.2017 im Gelben Forum.
Hier der Originaltext.
Duck and cover

Janet Greene
Poor Left Winger (1966)
(Quelle)


Originaltext

Janet Greene –
Fascist Threat (1966)
(Quelle)


Originaltext